Parodontologie

Parodontologie ist die Erkrankung des Zahnhalteapparates, die unbehandelt zwangsläufig zur Zahnlockerung und weiter zum Zahnverlust führt.

Behandelt wird diese Erkrankung anhand der initialen "Parodontitis-Therapie" und einer individuellen Nachsorge.

Die Gefahr einer Parodontitis liegt weiterhin in einem Übertritt von Bakterien in den Blutkreislauf des Körpers, was unter anderem folgende Erkranungen begünstigen kann:

 

Herz-Kreislauferkrankungen

Arteriosklerose

Diabetes

Schlaganfall

Frühgeburten und Geburtskomplikationen

(keine Gewähr für Vollständigkeit)