OraVerse

 

Um eine schmerzfreie Behandlung durchzuführen ist es notwendig die betroffenen Zähne, beziehungsweise die zu behandelnde Region mit Hilfe eines Anästhetikums zu betäuben (Betäubungsspritze). Je nach Konstitution des Patienten und Menge des Anästhetikums hält die Betäubung noch bis zu mehreren Stunden nach der eigentlichen Behandlung an.

Möchten Sie nicht so lange warten bis das gewohnte Gefühl zurückkehrt, können wir Ihnen ein Mittel (OraVerse) zur schnelleren Aufhebung der Betäubung injizieren. Dabei wird das Mittel schmerzfrei in das bereits betäubte Gebiet gespritzt. Innerhalb von 30 Minuten wird die Betäubung aufgehoben.

 

Die Anwendung von OraVerse ist nicht im Leistungsumfang der Krankenkassen vorgesehen.